Teil 13

In der Nacht wird Inga auf einmal wach, weil sie komische Geräusche hört.

Da ist doch tatsächlich ein Monster unter dem Bett und will sie mit seinen rauchenden Tentakeln fangen!

Zum Glück weiß Freyja, wie man mit solchen bösen Monstern umzugehen hat - man sprüht sie einfach mit Anti-Monster-Mittel ein.

 

Freyja und Caleb genießen die letzten ruhigen Tage im Haus, wenn Lasse und Inga in der Schule sind.

Schneller als gedacht ist es mit der Ruhe aber vorbei, denn das Baby kündigt sich an.

Es wird ein kleiner Junge, der Michel getauft wird.

Michel liebt es, draußen mit seinen Geschwistern mit der Pirateninsel zu spielen. außerdem liebt er es, Unordnung zu verbreiten, weswegen Freyja schon früh erzieherisch einschreiten muss.

Und er liebt es, mit seinem Papa auf dem Sofa Kinderfilme zu schauen.

(Und wer sich wundert, wieso Caleb auf einmal grau ist - der hatte zwischenzeitlich Geburtstag und ist nun Knacker... kleiner Zeitsprung und so...)

Im gerade erwähnten Zeitsprung hatte übrigens auch Lasse Geburtstag und ist jetzt ein Teen, der einiges von seinem Vater Don mitbekommen hat - er ist romantisch und aktiv.

Außerdem vergöttert er seinen kleinen Bruder - er spielt tatsächlich sehr viel mit ihm und bringt ihn auch häufig ins Bett, alles aus freiem Willen heraus.

Freyja findet das natürlich toll - so hat sie wenigstens Zeit, dem Trubel im Haus zumindest zeitweise zu entfliehen und etwas Angeln zu gehen.